Homöopathie

Arnica D30
Das Operations-/Geburtsvor- und Nachbereitungsmittel der 1. Wahl.
Fördert die Wundheilung und verhindert das Nachbluten.
In der letzten Trächtigkeitswoche 2 Gaben als Geburtsvorbereitung
erleichtert die Geburt.
Verhindert, dass das Gewebe während der Geburt zerstört wird.

Calcium fluoratum D12
Katzen die bei der letzten Trächtigkeit eine schwere Geburt hatten versorgt man während des letzen Drittels der Trächtigkeit mit einer täglichen Gabe von 5 Globuli.

Calcium-Frubiase Ampullen
oral verabreichen, man gibt der Mutterkatze 1x täglich 1 bis 1,5 ml ein, je nach Wurfstärke bis zu 6 Wochen nach der Geburt.

Canivita
Multivitamin-Tonikum mit 12 lebenswichtigen Vitaminen (Vitamin A, D3, E, C, K3, B1, B2, B6, B12, Nikotinsäure, Pantothensäure, Folsäure). Die Vitamine werden fast verlustlos und direkt in die Blutbahn aufgenommen. Sie sind unentbehrlich bei extremer Belastung wie Trächtigkeit, Säugezeit, Wachstums- und Entwicklungsphasen sowie bei Tieren, die vermehrt beansprucht werden. Canivita wirkt innerhalb von 10 Minuten.

Pulsatilla D1
eimal täglich, wenn sich vor der Geburt Kpomplikationen zeigen, ab dem 8. Tag vor der Geburt, bereitet die notwendige Erweiterung und Durchblutung der Geburtswege vor, korrigiert fehlerhafte Lagen der Früchte . Pulsatilla optimiert zudem die Verhältnisse der Milchdrüse.

Sabina D6 ( Sadebaum)
fördert die Ausscheidung der Nachgeburt und die Rückbildung der Gebärmutter, auch zur Verhinderung des Frühaborts. D6 zur Geburtsnachsorge 2x täglich 1 Gabe, ca. 2-4 Tage lang. Zur Verhinderung eines Aborts setzt man besser Tropfen ein im 1/2 stündlichen Abstand. Tiefe Potenzen fördern die Kontraktionen, hohe können auf starke Nachwehen beruhigend wirken.

Kräutermischung Geburt / Vet 300
Unterstützung der Futteraufnahme vor, während und nach der Geburt. Anwendung: 3 Tage vor der Geburt bis 3 Tage nach der Geburt.

Entzündung des Gesäuges (Mastitis)
Nach der Geburt könnten sich eine oder mehrere Brustdrüsen entzünden,
das Gesäuge zeigt die klassischen Entzündungszeichen:
Rötung, Hitze, Schwellung, Berührungsempfindlichkeit, die Katze hat Fieber, leidet unter Schmerzen und wird apathisch. Bei den ERSTEN Anzeichen hilft Belladonnan D4, 3xtäglich 5 Globuli in Wasser gelöst mit der Einmalspritze ins Maul geben. Dauert die Entzündung schon an, verabreicht man Apis mellifica D6 drei Mal täglich fünf Globuli. Ist die Entzündung weit fortgeschritten, benötigt man häufig ein Antibiotikum
und es sollte schnellstens einen Tierarzt zu Rate gezogen werden, da das Tier an einer septischen Entzündung sterben kann.

Eklampsie (=Laktationstetanie) Tierarzt sofort aufsuchen !
Betroffen sind meist erstgebärende Katzen mit grossen Würfen und viel Milch.
Eklampsie kann schon während oder sofort nach der Geburt auftreten, meist jedoch 10 bis 14 Tage oder noch Wochen später.
Auslöser ist ein Anstieg Des Kalzium- und Magnesiumspiegels in der Milch. Eklampsiegefahr erkennt man an Muskelzittern, Krämpfen, erweiterten Pupillen und starkem Hecheln. Die Katze benötigt sofort eine Ampulle Calcium-Frubiase oral und dann einen Tierarzt!
Zur Vorbeugung, besonders bei größeren Würfen, kann man Calcium-Frubiase Ampullen oral verabreichen. Man gibt der Mutterkatze 1x täglich 1 bis 1,5 ml ein, je nach Wurfstärke bis zu 6 Wochen nach der Geburt.

Milchmangel
Schießt die Milch verspätet ein oder hat die Katze wenig Milch, kann man hier mit Lactovetsan Ampullen (oral verabreichen) unterstützen. Keine Tropfen, diese sind alkoholhaltig.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren